Mineralien in der Natur

Wie nehmen die Pflanzen die Mineralien eigentlich auf ?

Auch bei Pflanzen ist die Mineralienaufnahme eng mit der Wasseraufnahme verbunden. Grundsätzlich kann die Pflanze aber auch nur Mineralien in Form von gelösten Ionen aufnehmen. Die meisten Mineralien liegen im Boden zu ca. 98% als schwerlösliche Salze vor. Nur ca. 2% der Mineralien sind als Ionen für die Pflanze verfügbar. Daher ist eine passive Diffusion der Ionen über die Wurzelhaare nicht möglich.

Die Pflanze muss also die mineralischen Ionen entgegen dem Konzentrationsgefälle aufnehmen. Dafür braucht die Pflanze viel Energie. Sie stellt dafür eine erhebliche Anzahl von sog. ATP-Molekülen zur Verfügung, um die Ionen aktiv aus dem Boden aufzunehmen.

Für diesen aktiven Transport der Ionen in die Pflanze sind außerdem spezielle Transportproteine notwendig. Sie sitzen in den Zellmembranen und werden Carrier genannt. Sie tragen (engl.: to carry) die Mineralstoff-Ionen aktiv durch die Zellmembranen durch. Man spricht hier auch von selektiver Aufnahme. Das heißt, die Pflanze kann sich bestimmte Ionen aus dem Angebot des Bodens auswählen.

Sind die Mineralien einmal aufgenommen, fließt durch das Konzentrationsgefälle automatisch Wasser nach. Die Pflanze kann Mineralien und Wasser sowohl zwischen den Zellen transportieren als auch von Zelle zu Zelle weitergeben.

    Zusammenfassung: Die Pflanzen nehmen also die für den Stoffwechsel benötigen Mineralstoffe aktiv und selektiv auf. Eine “Arterien-Verkalkung” ist bei Pflanzen
    also nicht möglich.

Nun, wie läuft die Mineralstoff-Aufnahme den bei den Tieren ab ?

Ein besonders schönes Beispiel zeigt uns hier Heino auf Juist bei seinen legendären Wattwanderungen:

Heino - Wasserreinigung mit Muscheln

Die Muscheln im Watt arbeiten rund um die Uhr an der Reinigung des Wassers. Sie sind in der Lage, mit Ihrem speziellen Filtersystem das Wasser von Inhaltsstoffen zu reinigen.

Hier zeigt er uns 2 Gläser: In beide hat er zu Beginn seiner Führung das gleiche Wattwasser eingefüllt.  In das rechte Glas hat er zusätzlich einige Muscheln aus dem Watt hineingelegt. Nach ca. 1 Stunde ist das Glas ohne Muscheln unverändert trüb, während das Glas mit Muscheln jetzt klares, trinkbares Wasser enthält !

Wollen Sie mehr erfahren ? Klicken Sie bitte hier.

Er sagt dazu:

    “Durch siphonartige Rüssel wird das Wasser aufgesaugt, über die Kiemen und den Darm weitergeleitet, um es schließlich wieder auszustoßen. Schweb-, Nähr- und auch Schadstoffe lagern sich im Darm der Herzmuschel ab. Die Qualität des Wassers verbessert sich erheblich: je mehr Muscheln das Wattenmeer beleben, desto reiner die Wasserbeschaffenheit. Bei verschiedenen ökologischen Projekten wird die Filterfähigkeit der Muscheln inzwischen gezielt in besonders stark verschmutzten Gewässern eingesetzt, wo sie vital und aktiv nützlicher ist, als in zubereitetem Zustand auf dem Teller eines Feinschmeckers.”

Wir fassen also zusammen: Pflanzen und Tiere können ihre Mineralstoff-Aufnahme gezielt steuern und haben funktionierende Mechanismen, die benötigten Mineralstoffe bereit zu stellen. Pflanzen und Tiere können die anorganischen Mineralstoffe gezielt so aufbereiten, dass wir Menschen davon profitieren können.

Im Gegensatz zu Pflanzen und Tieren, die den direkten Zugang zum Wasser nutzen können, haben wir Menschen das “Meer” in Form von Blutbahnen nach innen verlagert. Wir tragen es immer mit uns rum und müssen uns täglich darum kümmern, dass es gereinigt wird. Wir können uns täglich frei entscheiden, ob wir lebendiges, reines und energiereiches Wasser zu uns nehmen wollen und dazu die von der Natur geschenkten bioverfügbaren Mineralien in Form von Pflanzen zu uns nehmen wollen.

Entscheiden Sie selbstverantwortlich: welches Wasser wollen Sie trinken ?

Haben Sie jetzt viele Fragen ? Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören ! Bitte lassen Sie uns Ihre Wünsche und Erfahrungen wissen ! Gerne möchten wir uns ausführlich und persönlich mit Ihnen über Ihre Fragen unterhalten !

Sie erreichen uns telefonisch unter folgender Nummer :

02254 - 84 69 69  oder mobil 0175 - 565 25 87

Hinweis: Sie erreichen uns unter dieser Nummer sofort ohne Hinhalteband,
 denn Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen !
Gerne können Sie uns auch Ihren Namen und Ihre Rufnummer hinterlassen  !
Wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per Email: info@naturprodukte-wessel.de

Diese Seite ausdrucken ?

und hier geht’s zurück zu “wichtige” Mineralien, Wissen und zur Übersicht

nach oben

 

[Herzlich Willkommen !] [Wir über uns] [Trinkwasser] [Wissenswertes] [Biotop Erde] [Biotop Mensch] [Wasserwesen Mensch] [Funktion des Wassers] [Belastung des Wassers] [Zivilisationskrankheiten] [Umkehrosmose] [Trinkwasseraufbereitung] ["wichtige" Mineralien] [Gesetze] [Aus der Praxis] [Seminare] [Impressum]